0152 21 925 289 // 0228 360 254 63 praxis@elke-daun.de

Blutegeltherapie

Anwendungsgebiete, Krankheiten und Indikationen

Aufgrund des feinen Zusammenspiels der Wirkstoffe und des lokalen Aderlasses sind die Blutegel grundsätzlich bei allen lokalen, gestauten, durchblutungs- und stoffwechselgestörten Prozessen angezeigt.

Hauptindikationen bei welchen mit Hilfe der Blutegeltherapie positive Erfahrungen gemacht wurden:

Lokale Entzündungen

  • Thrombophlebitis
  • Mittelohrentzündung
  • Angina
  • Abszesse
  • Furunkel
  • Gallenblasenentzündung
  • Sehnenscheidenentzündung
  • Schleimbeutelentzündung
  • Mastitis
  • Gicht
  • Arthritis

Venöse und kapillare Durchblutungsstörungen

  • Bluthochdruck
  • Krampfadern
  • Venenentzündungen
  • Besenreiser-Venen
  • Mikroangiopathien
  • Periphere Arterielle Verschlusskrankheit (PAVK)
  • Ulcus Cruris
  • Hörsturz, Tinitus
  • Traumatologie (nach dem Annähen abgetrennter Gliedmaßen)
  • Koronare Durchblutungsstörungen

Chronische Beschwerden am Bewegungsapparat und Muskeln

  • Hämatome, Prellungen, Quetschungen
  • Sportverletzungen
  • Hüftgelenksarthrose
  • Kniegelenksarthrose
  • Daumengrundgelenksarthrose
  • Arthritis, Polyarthritis
  • Muskelverspannungen
  • Spannungskopfschmerz
  • Migräne
  • Fibromyalgie
  • Wirbelsäulenbeschwerden (Bandscheibenerkrankungen)
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Meningitis

Sonstige Beschwerden

  • Klimakterische Beschwerden
  • Multiple Sklerose
  • Herpes Zoster (Gürtelrose)
  • Plastische Chirurgie